Books Other

Untersuchung eines optischen Halbleiterverstärkers mittels Simulation im Hinblick auf den Einsatz in Systemen: Unter Verwendung von Wellenlängenmultiplex (WDM) (German Edition).

Rating: 3/5 7849 | Register or sign-in to rate and get recommendations

 

Pages: 150

Language:

Book format: An electronic version of a printed book that can be read on a computer or handheld device designed specifically for this purpose.

Publisher: Diplomarbeiten Agentur diplom.de

By: Götz Körschen

Diplomarbeit, die am 01.11.1997 erfolgreich an einer Universität in Deutschland eingereicht wurde. Einleitung: Mit einem weltweit stetig zusammenwachsendem Wirtschaftsmarkt einhergehend ist ein ansteigender Informationsaustausch. Zur Gewährleistung dieses Austausches gewinnt die optische Signalübertragung zunehmend an Bedeutung. Vorteil dieser Form der Übertragung sind die geringe Anfälligkeit gegenüber elektrischen und magnetischen Störungen zum einen, zum anderen sind größere Übertragungsraten im Vergleich zur drahtgebundenen Signalübertragung möglich. Die Signalübertragung über optische Strecken erfolgt zur Zeit bevorzugt im Wellenlängenbereich um 1.3 mikrom. Vorteil der Verwendung dieser Wellenlängen ist die dort relativ geringe Dispersion von ca. 0.8 - 1 ps/km nm . Die Dispersion beschreibt die zeitliche Veränderung eines das Übertragungsystem durchlaufenden Wellenpaketes. Die Gruppengeschwindigkeit eines Wellenpaketes ist von seiner Wellenlänge abhängig, es zerläuft während seiner räumlichen und zeitlichen Übertragung. Bei der Übertragung bei Wellenlängen um 1.3 mikrom tritt eine Dämpfung des Signales auf. Diese beträgt ca. 0.4 db/km Übertragungstrecke. Zum Ausgleich dieser Dämpfung müssen die Signale in gewissen Abständen verstärkt werden. Die meisten sich zur Zeit in Betrieb befindlichen optischen Übertragungssysteme enthalten keine optischen Verstärker. Das Signal, welches durch einen intensitätsmodulierten Sender in die als Übertragungsstrecke verwendete Glasfaser eingekoppelt wird, wird in ein elektrisches Signal gewandelt, dieses wird verstärkt, regeniert, in ein optisches Signal zurückgewandelt und erneut synchronisiert. Die Verstärkung erfolgt im Basisbandbereich. Diese Methode setzt voraus, dass die Modulation nicht mit der Lichtquelle interferiert und dass die Detektoren rauschbegrenzt sind. Falls die Wellenlänge des Signales aufgrund von Schwankungen während der Impulsdauer nicht konstant bleibt, tritt ein Problem bei der Synchronisat...  
Read online or download a free book: Untersuchung eines optischen Halbleiterverstärkers mittels Simulation im Hinblick auf den Einsatz in Systemen: Unter Verwendung von Wellenlängenmultiplex (WDM) (German Edition).pdf

Download book - Untersuchung eines optischen Halbleiterverstärkers mittels Simulation im Hinblick auf den Einsatz in Systemen: Unter Verwendung von Wellenlängenmultiplex (WDM) (German Edition).pdf

...

Related Files


  • Die Europäische Währungsunion: Chancen und Risiken für deutsche Unternehmen und private Haushalte (German Edition)
  • Fördertechnik - Stetigförderer: Eine systematische terminologische Untersuchung Deutsch und Englisch (German Edition)
  • Herkunft und Verbreitung des "Neuen Steuerungsmodells" in der deutschen Kommunalverwaltung (German Edition)
  • Kunst und Gesundheit: Ausgewählte Aspekte zur Heilkraft künstlerischen Schaffens und künstlerischer Eigentätigkeit (German Edition)
  • In the converging information, communication and entertainment sector, which types of organisations and business ventures are suitable to form virtual corporations and why?
  • Marketing du tourisme durable: Developpement d´une strategie convenable pour les entreprises touristiques canadiennes sur le marché allemand des voyages (French Edition)
  • Europarechtliche Aspekte zum Schutze geographischer Herkunftsangaben (German Edition)
  • Zum Verständnis von Qualität und zur Anlage der Prozeßführung bei zertifizierten und nicht-zertifizierten Bildungsträgern der beruflichen Weiterbildung (German Edition)

  • Name:
    The message text: